Zum Inhalt springen

Grundsteinlegung in Oppach



Aus heutiger Sicht hätte man 2008, nachdem ATN das neue Firmendomizil am jetzigen Standort in Oppach bezogen hatte, gesagt, dass ein Startup seinen Kinderschuhen entwachsen und flügge geworden ist. Inhaber und Geschäftsführer Torsten Hölzel rutschte damals beim Anblick der, im Verhältnis zum alten Standort, riesigen Dimensionen schon mal ein "Ich baue nie wieder!" raus! Zu gewaltig war der Sprung. 

Heute, 13 Jahre später, um 5 internationale Niederlassungen und 450 Mitarbeiter gewachsen, tut er es wieder - Torsten Hölzel baut! Und das inzwischen schon zum dritten Mal am Standort in Oppach. Letzte Woche erfolgte die Grundsteinlegung für den neuen mehrteiligen Fertigungs- und Bürokomplex. Anlässlich dieses Ereignisses wurde auch eine Zeitkapsel mit aktueller Tageszeitung, Münzen, ein Gruppenfoto aller Mitarbeiter und Namensliste mit den Wünschen „gutes Gelingen“, „Erfolg“, „Zufriedenheit“ und „Gesundheit“ für nachfolgende Generationen unter der Baustelle hinterlassen. Mit dem Bau werden die räumlichen Kapazitäten nahezu verdoppelt und ATN stellt die Weichen in Richtung Zukunft.

Gefeiert wurde mit Mitarbeitern, Ehrengästen und Vertretern der beteiligten Baufirmen. Trotz schlechter Wetterprognosen blieb es trocken und so konnten das Festtagsbier und die Grillspezialitäten auch im Freien genossen werden.
Neben dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer war auch Prof. Dr. Georg Milbradt, ehemaliger Ministerpräsident von Sachsen, zu Gast. Er war es auch, der 2007 mit Torsten Hölzel den ersten Grundstein legte und damit ein Stück Oberlausitzer Erfolgsgeschichte begründete. So war heute in diesem Kreis auch die Gelegenheit, um 14 Jahre Unternehmensentwicklung am Standort Oppach Revue passieren zu lassen und zu sehen, was aus "Ich baue nie wieder!" so alles werden kann.