Dispenser ESP 400

Dispenser ESP 400
Die Exzenterschneckenpumpe (ESP) der ATN dient dem kontrollierten und präzisen Fördern von definierten, niedrig- bis mittelviskoser Materialmengen. Im Applikationsprozess hat sie die Aufgabe, der Applikationseinheit das Material kontinuierlich, mengendefiniert und gleichmäßig zur Verfügung zu stellen. Eine Anpassung der einzelnen Dosierkomponenten an die unterschiedlichen Materialanforderungen ist kundenindividuell möglich. So lassen sich definierte Mischungsverhältnisse und andere produktspezifischen Eigenschaften anpassen.

Dadurch wird eine exakt definierte Dosierung mit einer Wiederholgenauigkeit von über 99% für die verschiedensten verarbeitbaren Produkte garantiert.

Die Exzenterschneckenpumpen arbeiten nach dem Prinzip der Verdrängerpumpe. Sie wird so nah als möglich an der Applikationseinheit installiert. Das vordefinierte Material strömt durch den Zulauf in das Gehäuse und wird dem Rotor, einer Art Schnecke mit Rundgewinde, zugeführt. Von einem Motor angetrieben, der mit dem Getriebe gekoppelt ist, rotiert der Rotor im Stator, dem festen unbeweglichen Teil der Pumpe und fördert dadaurch das Material zum Auslass.

Stator und der darin befindliche Rotor bilden aufgrund der Bauteilbeschaffenheit Förderräume, die sich füllen können und durch die Drehbewegung der Rundgewindeschraube einen Transport der Fördermenge in Richtung Auslass ermöglichen.
Der Materialfluss wird automatisch gesperrt, sobald die Exzenterschneckenpumpe stoppt. Somit ist kein zusätzliches Ventil für die Materialflussregelung notwendig.
Applikationsdruck:maximal 40 bar
Max. Förderleistung:400 ml/min
Max. Temperatur:40°C
Eigenschaften und Funktionserweiterungen:
  • schonende und pulsationsfreie Förderung   
  • kein Nachtropfen oder Fädenziehen durch steuerbaren Rückzug
  • hohe Standzeiten bei geringen Wartungskosten
  • erweiterbar durch optionale Beheizung
  •  Ausführung auch in Edelstahl erhältlich